Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Reisen’ Category

Heute wohnen wir seit zwei Wochen in Wedel – und es kommt uns vor, als wär`s schon immer so. Höchste Zeit also, gutes Wetter am Abend zu nutzen und den Einflug der Gänse in ihre Übernachtungsquartiere im Flachwasser der Elbe zu erleben.

Im Gegensatz zu den im Beitrag über das Wedeler Autal gezeigten Graugänsen handelt es sich hier vorwiegend um Weißwangengänse. Also rauf auf`s Rad, parallel zum Tidebereich der Wedeler Au vorbei am Theaterschiff Batavia hinterm Deich gen Fährmannssand.

Abendsonne beleuchtet das Theaterschiff Batavia, bei Tideniedrigwasser auf Elbschlick aufliegend.

Abendsonne beleuchtet das Theaterschiff Batavia, bei Tideniedrigwasser auf Elbschlick aufliegend.

Ankunft Fährmannssand - Blick über den Deich. Da bin ich ja rechtzeitig angekommen.

Ankunft Fährmannssand – Blick über den Deich. Da bin ich ja rechtzeitig angekommen.

Ein erster Gänsepulk verdichtet sich bereits im Flachwasser - oha, schon das sind mehr als Tausend.

Ein erster Gänsepulk verdichtet sich bereits im Flachwasser – oha, schon das sind mehr als Tausend.

Auch hier bestätigt sich einmal mehr Loriot`s Wort "Ein Leben ohne Mops ...".

Auch hier bestätigt sich einmal mehr Loriot`s Wort “Ein Leben ohne Mops …”.

Im Bereich der Strommasten bei Stade fliegen weitere Gänseschwärme an.

Im Bereich der Strommasten bei Stade fliegen weitere Gänseschwärme an.

Elbekreuzung” erläutert die Stromtrassenquerung.

Schon gelandet - locker eingeflogene Gänsemassen bilden neue, dichte Pulks.

Schon gelandet – locker eingeflogene Gänsemassen bilden neue, dichte Pulks.

Offenbar mögen Gänse es dicht beieinander im Übernachtungsquartier.

Offenbar mögen Gänse es dicht beieinander im Übernachtungsquartier.

Es geht immer noch dichter - die Sonne geht unter.

Es geht immer noch dichter – die Sonne geht unter.

Schon steige ich fast auf`s Rad, um zurückzufahren, da höre ich hinter dem Deich ein merkwürdiges, anschwellendes Geräusch. Was ich anfangs noch für einen Güterzug entlang der Geestkante gehalten hatte, verändert sein Klangbild, wird lauter, lauter … Das sind doch … ? ? ?

Daaaa ... - kommt ein dichter Schwarm Gänse niedrig über den Deich geschossen.

Daaaa … – kommt ein dichter Schwarm Gänse niedrig über den Deich geschossen.

Und noch ein Riesenschwarm überfliegt den Deich.

Und noch ein Riesenschwarm überfliegt den Deich.

Die Massen sortieren sich über dem Wasser.

Die Massen sortieren sich über dem Wasser.

Während die Masse der Gänse sich auf dem Wasser niederlässt, überlegen ein paar es sich anders, fliegen wieder auf und über den Deich ins Binnenland.

Während die Masse der Gänse sich auf dem Wasser niederlässt, überlegen ein paar es sich anders, fliegen wieder auf und über den Deich ins Binnenland.

Der Übernachtungspulk ist verdichtet - Gute Nacht!

Der Übernachtungspulk ist verdichtet – Gute Nacht!

Letztes Licht am Horizont - ich radele begeistert zurück. Toll, wo wir hier gelandet sind!

Letztes Licht am Horizont – ich radele begeistert zurück. Toll, wo wir hier gelandet sind!

Read Full Post »

“Vom Gletscherfluss zum Mühlenbach”, so hiess eine vom Elbmarschenhaus angekündigte Veranstaltung. Da musste ich hin!

Und in der Tat, wie in der Ankündigung beschrieben, erlebte ich eine “Kurzweilige Winterwanderung durch die Kultur- und Landschaftsgeschichte
des Wedeler Autals mit dem zertifzierten Natur- und Landschaftsführer
Norbert Jaedicke.” .

Treffpunkt zur Gletscherfluss-Wanderung bei bestem Wetter war der Wedeler Roland.

Treffpunkt zur Gletscherfluss-Wanderung bei bestem Wetter war der Wedeler Roland.

In der Wedeler Altstadt ist eiszeitliches Steinmaterial in Einzelstücken und als buntes Pflaster zu sehen.

In der Wedeler Altstadt ist eiszeitliches Steinmaterial in Einzelstücken und als buntes Pflaster zu sehen.

Manch einer wundert sich, wie solch Steine ins Norddeutsche Tiefland gelangen konnten.

Vorsicht, Baum hört mit! Ein Ohrloch in der Uralt-Kastanie vor dem Freihof.

Vorsicht, Baum hört mit! Ein Ohrloch in der Uralt-Kastanie vor dem Freihof.

Der Heringsgang, Erinnerung an frühere Hafenzeiten an der Mündung der Wedeler Au in die Elbe.

Der Heringsgang, Erinnerung an frühere Hafenzeiten an der Mündung der Wedeler Au in die Elbe.

Und nicht nur Fisch, sondern auch größeres Viehzeug wurde hier verschifft, z.B. Rindviecher zu Tausenden.

Und immer wieder für den aufmerksamen Beobachter: buntes Pflaster aus skandinavischen Gesteinen - von der Eiszeit / den Gletschern weit nach Südwesten transportiert.

Und immer wieder für den aufmerksamen Beobachter: buntes Pflaster aus skandinavischen Gesteinen – von der Eiszeit / den Gletschern weit nach Südwesten transportiert.

Wer mehr über Art und Weg der Steine lesen möchte, findet Interessantes z.B. hier.

Der Wedeler Hafen lag abwärts der Wassermühle. Aufwärts liegt üblicher Weise ein Mühlenteich, so auch hier.

Blick über den Wedeler Mühlenteich vom Wehr aus - Wandersperre für Wanderfische und Neunaugen der Elbe.

Blick über den Wedeler Mühlenteich vom Wehr aus – Wandersperre für Wanderfische und Neunaugen der Elbe.

Graugänse bevölkern die Feuchtwiesen des Wedeler Autals. Maulwürfe wirken in den trockeneren Partien.

Graugänse bevölkern die Feuchtwiesen des Wedeler Autals. Maulwürfe wirken in den trockeneren Partien.

Eichen und Erlen lassen den Übergang von der Geest ins Autal erkennen.

Eichen und Erlen lassen den Übergang von der Geest ins Autal erkennen.

Aktives Maulwurfleben - was für Bauleute!

Aktives Maulwurfleben – was für Bauleute!

Galloways und Reiher - extensive Viehhaltung bietet artenreichen und speziellen Wiesenblumen Lebensraum, z.B. auch Orchideen.

Galloways und Reiher – extensive Viehhaltung bietet artenreichen und speziellen Wiesenblumen Lebensraum, z.B. auch Orchideen.

Die Wedeler Au, in den meisten Strecken noch restaurierungsbedürftig.

Die Wedeler Au, in den meisten Strecken noch restaurierungsbedürftig.

Und weiter zieht die wissbegierige Schar.

Und weiter zieht die wissbegierige Schar.

Der Wasser-Erlebnisbereich - so könnte der gesamte Bachlauf aussehen.

Der Wasser-Erlebnisbereich – so könnte der gesamte Bachlauf aussehen.

Wie Restaurieren im Norddeutschen Tiefland geht, steht beispielsweise hier. Der NABU in Hamburg und Umgebung ist wohl aktivster Verband für derlei Verbesserungen.

Das Beispiel in grob - pardon, groß. Ein Findling halbiert die Überbreite des Bachprofils - schon zeigt sich turbulente Strömung, die die Bachorganismen benötigen.

Das Beispiel in grob – pardon, groß. Ein Findling halbiert die Überbreite des Bachprofils – schon zeigt sich turbulente Strömung, die die Bachorganismen benötigen.

Restaurieren mit Kies, Steinen und Totholz - die Mischung macht`s.

Restaurieren mit Kies, Steinen und Totholz – die Mischung macht`s.

Noch`n Graureiher: "Wer läuft denn hier in meinem Revier?!"

Noch`n Graureiher: “Wer läuft denn hier in meinem Revier?!”

Schottisches Hochlandvieh, Longhorns - Schlamm der zertrampelten Wiese und Zufutter in mildem Winter zeigen: Dies ist Hobby-Haltung, keine extensive Flächennutzung. Für Boden- und Gewässerschutz wäre eine Abstockung auf halbe Viehzahl pro Hektar wünschenswert.

Schottisches Hochlandvieh, Longhorns – Schlamm der zertrampelten Wiese und Zufutter in mildem Winter zeigen: Dies ist Hobby-Haltung, keine extensive Flächennutzung. Für Boden- und Gewässerschutz wäre eine Abstockung auf halbe Viehzahl pro Hektar wünschenswert.

Regenwasserzuläufe, fast als Kunstwerk - hoffentlich wird das Wasser der Wedeler Au gebremst und vorgereinigt zugeführt.

Regenwasserzuläufe, fast als Kunstwerk – hoffentlich wird das Wasser der Wedeler Au gebremst und vorgereinigt zugeführt.

Vielfältige Altbäume - wertvoller Lebensraum für viele Arten.

Vielfältige Altbäume – wertvoller Lebensraum für viele Arten.

Erste Mistel-Vorkommen - mal sehen, wie es weitergeht.

Erste Mistel-Vorkommen – mal sehen, wie es weitergeht.

Eine dunkle Wolke mit wieder auftauchender Sonne schafft zum Abschluss einen spannenden Horizont.

Eine dunkle Wolke mit wieder auftauchender Sonne schafft zum Abschluss einen spannenden Horizont.

Als “Sahnehäubchen” wurde ein vorbeizischender Eisvogel von der tief stehenden Sonne beleuchtet. Netter Weise setzte er sich nahe unserer Gruppe einen Moment auf einen Ast, so dass fast alle das leuchtende Rot des Bauchs und das blau-grün-türkise Metallschillern von Rücken und Flügeln erkennen konnten.

Wer an solcher Wanderung ebenfalls teilnehmen möchte, hat am Sonntag, 29. Mai, 14-16.30 Uhr, Gelegenheit dazu.

Read Full Post »

Die Zeit läuft.

Unsere Sommerreifen liegen seit gestern in Wedel, auf baldigen Wechsel wartend. Foto: Baumkulisse am Gewerbegebiet.

Unsere Sommerreifen liegen seit gestern in Wedel, auf baldigen Wechsel wartend. Foto: Baumkulisse am Gewerbegebiet.

Socke von de Dreyster Drift sockt zum Auto. Schnell haben wir mit Hilfe guter örtlicher Fachlichkeit Telefon und Internet zugriffsbereit. - Dann können wir ja zurückfahren.

Socke von de Dreyster Drift sockt zum Auto. Schnell haben wir mit Hilfe guter örtlicher Fachlichkeit Telefon und Internet zugriffsbereit. – Dann können wir ja zurückfahren.

Nicht fahren kann derweil ein 400 m langes und gut 50 m breites Containerschiff, das per Ruderschaden in der Elbe etwas Wedel-abwärts bei Stade auf Grund lief. Man kann nur froh sein, dass bei den bisherigen Unfällen solcher an die Örtlichkeit nicht angepassten Schiffen nichts ernstes passiert ist.

Ergänzung 6. Februar: Auf jeden Fall ist da eine wahre Tourismus-Attraktion entstanden, die offenbar noch mindestens einige Tage erlebbar ist. Das wahre Leben in seiner Vielfalt bieten auch die Kommentare hier beim NDR.

Ergänzung 9. Februar: Die “CSCL Indian Ocean” wurde beim Nacht-Tidehochwasser frei geschleppt und liegt im Waltershofer Hafen. Hoffen wir das Beste, dass aus diesem Fall endlich gelernt wird und der Tanz um`s Goldene Kalb nicht starrsinnig fortgeführt wird.

Read Full Post »

Die Morgensonne beleuchtet die Haus-Erle - dick bedeckt mit Raureif.

Die Morgensonne beleuchtet die Haus-Erle – dick bedeckt mit Raureif.

Sie steht immer noch - seit langem tote Fichte beim übernächsten Nachbarn - Raureif-bedeckt hinter Zaubernuss.

Sie steht immer noch – seit langem tote Fichte beim übernächsten Nachbarn – Raureif-bedeckt hinter Zaubernuss.

Auch das Lärchen-Ensemble kann sich mit seinem Zuckerguss sehen lassen.

Auch das Lärchen-Ensemble kann sich mit seinem Zuckerguss sehen lassen.

On tour - Ahorn-Allee entlang der B 75.

On tour – Ahorn-Allee entlang der B 75.

Birken-Raureif in winterlicher Morgensonne, Trelder Berg.

Birken-Raureif in winterlicher Morgensonne, Trelder Berg.

Einzel-Ahorn, Rest einer einst imposanten Allee.

Einzel-Ahorn, Rest einer einst imposanten Allee.

Eisglocken am Bendestorfer Mühlenbach.

Eisglocken am Bendestorfer Mühlenbach.

Eiskristalle und -schaum an der Seeve, Harmstorf.

Eiskristalle und -schaum an der Seeve, Harmstorf.

Eiskugel und -kristalle an der Seeve, Harmstorf.

Eiskugel und -kristalle an der Seeve, Harmstorf.

Raureif an Doldenblühern, Seeve Harmstorf neben großer Kiesbank.

Raureif an Doldenblühern, Seeve Harmstorf neben großer Kiesbank.

Rückfahrt nach längeren Begehungen, es geht auf Mittag zu. Der Einzel-Ahorn trägt noch Weiss.

Rückfahrt nach längeren Begehungen, es geht auf Mittag zu. Der Einzel-Ahorn trägt noch Weiss.

Zurück im Buchenweg - die Sonne hat den Raureif inzwischen weitgehend die Straße pudern lassen.

Zurück im Buchenweg – die Sonne hat den Raureif inzwischen weitgehend die Straße pudern lassen.

Die Baumkronen, hier unsere Haus-Erle, sind inzwischen "eisfrei".

Die Baumkronen, hier unsere Haus-Erle, sind inzwischen “eisfrei”.

Read Full Post »

Gerade noch wurde zu Weihnachten vielerorts bedauert, dass es wieder einmal nicht weiss geworden war – nun im neuen Jahr ist es so weit. Recht standorttreu liegt ein Schnee-Tief zwischen Emden und Dresden südwestlich der Elbe – inzwischen hat es sie aber doch überquert und bedenkt auch Hamburg. Zum Teil starke östliche Winde sind die Begleiter.

Für etliche Reisende, die den Jahreswechsel auf Ostfriesischen Inseln genossen haben, hat das unschöne Folgen. Vereisen von Weichen und Stromleitungen liessen Züge liegenbleiben. Die Straße war auch keine Alternative. – Und dann sorgt der Ostwind für trockeneres Watt als üblich, die Schifffahrt muss sich etwas einfallen lassen – Abfahrtverschiebungen, Ausfälle, im Extremfall das Festfahren eines Schiffs mit Trockenfallen und Abwarten der nächsten Flut – der Hochwasserstand dann wird wohl ausreichen? (Ergänzung 2016-01-06: Zum Glück hat alles geklappt. Bei all den Widernissen: Dank an alle Beteiligten – sagt der Jahrzehnte-OstfriesischeInsel-Urlauber)!

Da kann man froh sein, wenn man (erstmal) die weisse Pracht bewundern und Muskulatur und Kreislauf mit Schneeräumen kräftigen kann.

Morgendlicher Blick aus der Haustür - wie mit Zuckerhüten sind die Haselnussbüsche bedeckt.

Morgendlicher Blick aus der Haustür – wie mit Zuckerhüten sind die Haselnussbüsche bedeckt.

Der Briefträger wird es heute schwerer haben als sonst.

Der Briefträger wird es heute schwerer haben als sonst.

Räumen ist angesagt - ggf. inklusive Straße bis zur Mitte - so nötig.

Räumen ist angesagt – ggf. inklusive Straße bis zur Mitte – so nötig.

Unverbesserliche hantieren schon wieder mit Salz. Würde die Straßenreinigungssatzung angewandt, würde die Geldbörse empfindlich erleichtert.

Unverbesserliche hantieren schon wieder mit Salz. Würde die Straßenreinigungssatzung angewandt, würde die Geldbörse empfindlich erleichtert.

Aufklärung dazu gibt es hinreichend.

Kleiner Überblick - von Räumern, Straßenbeschickern und Salzern.

Kleiner Überblick – von Räumern, Straßenbeschickern und Salzern.

Es schneit weiter, die Rutsche hat erstmal Pause.

Es schneit weiter, die Rutsche hat erstmal Pause.

Nachmittags - Schneebö erfasst Frau mit Hund.

Nachmittags – Schneebö erfasst Frau mit Hund.

Kampfdackel im Sturmgebraus.

Kampfdackel im Sturmgebraus.

Und es wird weiter geräumt - Fahrspur bis zur Zwischenpforte.

Und es wird weiter geräumt – Fahrspur bis zur Zwischenpforte.

Dahinter - Holztor-Schnee-Geometrien.

Dahinter – Holztor-Schnee-Geometrien.

Holztor-Schnee-Geometrien, Detail.

Holztor-Schnee-Geometrien, Detail.

Langsam wird es dunkel. Mal abwarten, wie es morgen früh aussehen wird.

Langsam wird es dunkel. Mal abwarten, wie es morgen früh aussehen wird.

Auf jeden Fall kann wohl gesagt werden “Im Harz: Schnee und Rodel gut.”. – Das wird ein Wettrennen von uns Nordlichtern dorthin am kommenden Wochenende …

2016-01-06 - Zuckerhüte, revisited.

2016-01-06 – Zuckerhüte, revisited.

Die Aussensicht.

Die Aussensicht.

Beweisster Perückenstrauch.

Beweisster Perückenstrauch.

Zugang und Auffahrt sind wieder geräumt.

Zugang und Auffahrt sind wieder geräumt.

Hinten strebt der Kampfdackel auf befreitem Weg der Garten-Schneewildnis zu. Zurück kommt er mit Tiefschnee-Bart - er liebt es!

Hinten strebt der Kampfdackel auf befreitem Weg der Garten-Schneewildnis zu. Zurück kommt er mit Tiefschnee-Bart – er liebt es!

Read Full Post »

Gutes Wetter am 1. Weihnachtstag. Da führen wir Besuch mal Neues am Nordufer der Elbe vor.

Sonnenaufgang, noch in Tostedt.

Sonnenaufgang, noch in Tostedt.

Baumkulissen zu Sonnenaufgang.

Baumkulissen zu Sonnenaufgang.

In freier Feiertagsfahrt unterqueren wir die Elbe durch den Elbtunnel.

Und da sind wir schon - am "Millionenhafen", Nordufer der Elbe, Übergang Geesthänge zur Marsch westlich Hamburgs.

Und da sind wir schon – am “Millionenhafen”, Nordufer der Elbe, Übergang Geesthänge zur Marsch westlich Hamburgs.

Zwei Töster Frauen bahnen sich mit Kampfdackel Socke gegen kalten, starken Wind den Weg zur Hafenausfahrt.

Zwei Töster Frauen bahnen sich mit Kampfdackel Socke gegen kalten, starken Wind den Weg zur Hafenausfahrt.

Auf der Elbe zieht ein Binnenschiff vorbei.

Auf der Elbe zieht ein Binnenschiff vorbei.

So richtig und eigentlich setzt Hamburg aber auf - gröööößere - ContainerSchifffahrt.

So richtig und eigentlich setzt Hamburg aber auf – gröööößere – ContainerSchifffahrt.

Plitsch-Platsch.

Plitsch-Platsch.

Kabbelwasser am Anleger Willkomm-Höft, im Hintergrund Container-Kräne(-brücken).

Kabbelwasser am Anleger Willkomm-Höft, im Hintergrund Container-Kräne(-brücken).

Wir gehen zurück, vorbei am Sandstrand Wedel.

Wir gehen zurück, vorbei am Sandstrand Wedel.

Der Hafen gehört momentan dem Wassergeflügel, primär Lachmöwen und Stockenten.

Der Hafen gehört momentan dem Wassergeflügel, primär Lachmöwen und Stockenten.

Strandgut - demnächst kommt mehr. Wir sind in der Sturm- und Sturmflutsaison. Die "normal" 3,60 m Tidehub werden regelhaft deutlich übertroffen.

Strandgut – demnächst kommt mehr. Wir sind in der Sturm- und Sturmflutsaison. Die “normal” 3,60 m Tidehub werden regelhaft deutlich übertroffen.

Blick zurück auf eine schöne Langstreckenwanderung - wie die Zeit vergeht.

Blick zurück auf eine schöne Langstreckenwanderung – wie die Zeit vergeht.

Möwenfütterer fehlen "an der Küste" natürlich nie. - Vorsicht, nicht von oben "getroffen" werden. Die Kleidung zeigt in dem Fall anschliessend, ob sie wirklich farbecht ist ...

Möwenfütterer fehlen “an der Küste” natürlich nie. – Vorsicht, nicht von oben “getroffen” werden. Die Kleidung zeigt in dem Fall anschliessend, ob sie wirklich farbecht ist …

Kunstflug-Aspekte.

Kunstflug-Aspekte.

Zurück bei der Tostedter Haus-Erle.

Zurück bei der Tostedter Haus-Erle.

Und nun zur Auflösung des Beitrags vom 11. Dezember (… Hauswechsel naht) und vom 30. September, auf dem in der Marsch grasende Kühe zu sehen waren. Wir haben uns entschieden, unsere künftigen Wohnort ans südliche Endes des Ochsenweges zu verlegen.

Dann man tau!

Dann man tau!

Die Hausnummer behalten wir bei.

Die Hausnummer behalten wir bei.

Schon ulkig mit der Hausnummer – das ist für mich jetzt zum dritten Mal die 11 – gestartet in der mittelalterlichen Handelsstadt mit Roland, künftig wieder Roland-begleitet.

In diesem Sinne – allen Besucherinnen und Besuchern meines Blog: Alles Gute für 2016!

Read Full Post »

Ein Bisschen Bewegung ist ja immer gut. Und so gehört gegen Jahresende das Abwandern diverser Bäche zum guten Brauch. Die Nutzung restaurierter Strecken mit Strömungslenkern, Kies- und Geröllbänken durch die Gewässerorganismen will studiert werden.

Dieses Jahr – Dank für die Einladung! – wollen wir mal anderswo in der Nachbarschaft gucken, ob und wie bekieste Stellen von Bach- und Meerforellen genutzt werden. Ab und zu stürmischer Wind, mal treibender Regen, sind kein Hindernis – wir sind ja nicht aus Zucker bzw. sind gut verpackt.

Alt-Erle, oft auf den Stock gesetzt, am norddeutschen Forellenbach.

Alt-Erle, oft auf den Stock gesetzt, am norddeutschen Forellenbach.

Erlengalerie am Forellenlaichbach.

Erlengalerie am Forellenlaichbach.

Einseitiger Erlensaum - allzu oft vorgetragenes falsches Ziel am Bach. Am unbebaumten Ufer sind Erosionszerstörung und damit Vernichten der turbulenten Bachdynamik durch Überbreite die Folge.

Einseitiger Erlensaum – allzu oft vorgetragenes falsches Ziel am Bach. Am unbebaumten Ufer sind Erosionszerstörung und damit Vernichten der turbulenten Bachdynamik durch Überbreite die Folge.

Restaurieren mit Strömungslenkern aus Stein oder Holz zurück zum strukturierten Mittel- und Niedrigwasserprofil, Wiederaufbau des Bachufers durch so ermöglichte Eigendynamik, sind hier dringend erforderlich.

Auch in dieser Strecke liegt riesiges Verbesserungspotential.

Auch in dieser Strecke liegt riesiges Verbesserungspotential.

Der standorttypische Baumsaum zeigt bei Bächen und kleinen Flüssen Kronenschluss - Beachten grundlegender Fachlichkeit hilft so auch bei Anpassung an den Klimawandel.

Der standorttypische Baumsaum zeigt bei Bächen und kleinen Flüssen Kronenschluss – Beachten grundlegender Fachlichkeit hilft so auch bei Anpassung an den Klimawandel.

Der notwendige Schutz unserer Quellen-gespeisten sommerkühlen Fließgewässer und ihrer Lebensgemeinschaften wird anderswo bereits aktiv vorangebracht. Tipp zur Suche im Internet: “Keep your river cool” oder “Keeping rivers cool”. Weiter gehende Betrachtungen führen vom galerieartigen Baumsaum letztlich zum Auwald.

Wir finden eine ganze Reihe Laichbetten - Kiese und Gerölle, die vor allem von Meerforellen aufgeworfen wurden. Tiefe Kuhle im Anstrom und deutlich sichtbarer Hügel, in dem die Eier liegen - Gestaltung von Unterwasserlandschaft durch Fisch und Strömung!

Wir finden eine ganze Reihe Laichbetten – Kiese und Gerölle, die vor allem von Meerforellen aufgeworfen wurden. Tiefe Kuhle im Anstrom und deutlich sichtbarer Hügel, in dem die Eier liegen – Gestaltung von Unterwasserlandschaft durch Fisch und Strömung!

Neugierig - und gut ausgerüstet - wie wir sind, wollen wir uns über die Sauerstoffsituation der Laichbetten informieren.

Neugierig – und gut ausgerüstet – wie wir sind, wollen wir uns über die Sauerstoffsituation der Laichbetten informieren.

Temperaturanpassung der Gerätschaften ist wichtig - schliesslich wollen wir keine Hausnummern, sondern Daten erhalten.

Temperaturanpassung der Gerätschaften ist wichtig – schliesslich wollen wir keine Hausnummern, sondern Daten erhalten.

Die Qualität der Standorte unterscheidet sich selbstverständlich, abhängig von kleinräumiger Variation – von (im wahrsten Sinn des Wortes) hervorragenden bis hin zu versandeten und damit weitgehend erfolglosen Situationen, spannt sich der Datensatz.

Das Erstaunliche für den nicht täglich mit dieser Materie Befassten: Feinmaterialien bedeuten nicht zwingend schlechte Sauerstoffwerte.

Das Erstaunliche für den nicht täglich mit dieser Materie Befassten: Feinmaterialien bedeuten nicht zwingend schlechte Sauerstoffwerte.

Na dann, viel Glück ihr Forellenjungtiere, mögt ihr eine gute Entwicklung nehmen!

Nett, wenn auch aufgrund des Wetters dunkel und unscharf - nein, nicht der Weihnachtsengel! Einer von zwei Silberreihern, die uns auf unserer Wanderung begegnen.

Nett, wenn auch aufgrund des Wetters dunkel und unscharf – nein, nicht der Weihnachtsengel! Einer von zwei Silberreihern, die uns auf unserer Wanderung begegnen.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 33 Followern an