Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Klima’ Category

Nachdem ich zwischen Gewittern und ihren Güssen vorigen Sommer die Liether Kalkgrube erstmals besuchte (vgl. Beitrag vom 29. Juni 2016), wollten wir das trockene Winterwetter nutzen, einen neuen Eindruck zu gewinnen.

Am Findlingspark, kurz nach Beginn des Abstiegs.

Am Findlingspark, kurz nach Beginn des Abstiegs.

Informative Tafeln erläutern Geologie, Erdgeschichte inkl. Gegenwart mit Tieren und Pflanzen.

Informative Tafeln erläutern Geologie, Erdgeschichte inkl. Gegenwart mit Tieren und Pflanzen.

Tief unten im Baggerloch - trocken gehalten durch Abpumpen zufliessenden Wassers - durchquert der Weg Röhricht.

Tief unten im Baggerloch – trocken gehalten durch Abpumpen zufliessenden Wassers – durchquert der Weg Röhricht.

Wieder oben angelangt, folgten wir dem Rundweg, um einen Gesamtüberblick zu gewinnen.

Wieder oben angelangt, folgten wir dem Rundweg, um einen Gesamtüberblick zu gewinnen.

Dabei wurde – gegen den eisigen Wind (gefühlt bestimmt minus 10 Grad) – unsere Fehlüberlegung zum Wanderziel, unten in der Grube wären wir windgeschützt, noch deutlicher. Die Grube erstreckt sich Ost-West und der eisige Ostwind saust genau durch … Oben war`s halt noch klarer …

Schon interessant, hier fand - für lange Zeit Weltrekord - eine sehr tiefe Erkundungsbohrung statt - nun verdammt lang her.

Schon interessant, hier fand – für lange Zeit Weltrekord – eine sehr tiefe Erkundungsbohrung statt – nun verdammt lang her.

Erholsam - quer zum Wind durchqueren wir einen hochgeschnittenen Brombeer-"Hain" Richtung Auto.

Erholsam – quer zum Wind durchqueren wir einen hochgeschnittenen Brombeer-„Hain“ Richtung Auto.

Sehr informativ fanden wir das Ganze. – Wie gut, dass wir passend angezogen waren.

Read Full Post »

Wer sehen kann, der sehe. Wir reisen gedanklich 10-15.000 Jahre zurück, da geschah`s.

Vielerorts an Stränden tritt mit fallendem Wasserstand Hangwasser aus, ein erhebliches Erosiongeschehen zeigt im Kleinen, was im Großen vor langer Zeit am Eisrand der Gletscher geschah.

Vielerorts an Stränden tritt mit fallendem Wasserstand Hangwasser aus, ein erhebliches Erosiongeschehen zeigt im Kleinen, was im Großen vor langer Zeit am Eisrand der Gletscher geschah.

In der Draufsicht wird klar: im scheinbar rein sandigen Geschehen bleibt Größeres liegen bzw. wird langsamer transportiert. Ein Steinhorizont bildet sich aus.

In der Draufsicht wird klar: im scheinbar rein sandigen Geschehen bleibt Größeres liegen bzw. wird langsamer transportiert. Ein Steinhorizont bildet sich aus.

Gelegentlich sind, wie hier in der Aufsicht, auch entstehende Mäander zu beobachten.

Gelegentlich sind, wie hier in der Aufsicht, auch entstehende Mäander zu beobachten.

Näheres dazu bei Altmüller und Dettmer (1996) und Madsen & Tent (2000).

Read Full Post »

Trefflich beschreibt der Tagesspiegel, wie man fortwährend Steuergeld abgreift, ohne Regeln zum Erhalt von Wasser-, Boden-, Luftqualität sowie zum Schutz von Flora und Fauna einzuhalten: Im Agrarsektor herrscht Vollkaskomentalität – die Kosten trägt der Steuerzahler.

Was könnte mit DEM Geld alles Konstruktives ermöglicht werden.

Read Full Post »

Der Versuch, nur ein Foto pro Monat zu präsentieren, misslang. Mit zweien soll`s dann aber auch gut sein (ok, in Ausnahmefällen sind`s dann auch drei – wird schon niemand nachzählen …).

Januar

Wedel also - "Der Handschlag" - was wird das Jahr bringen? Wir haben uns von unserem Haus auf der niedersächsischen Geest getrennt und eine Eigentumswohnung in Wedel, Schleswig-Holstein, gekauft.

Wedel also – „Der Handschlag“ – was wird das Jahr bringen? Wir haben uns von unserem Haus auf der niedersächsischen Geest getrennt und eine Eigentumswohnung in Wedel, Schleswig-Holstein, gekauft. – Wieso steht da überhaupt ein Rindvieh?

Ah, Rindvieh - Wedel liegt am Südende des "Ochsenweges", über den früher Zehntausende Stück Rindvieh aus Dänemark an die Elbe getrieben wurden. Dort wurden sie verkauft, vielfach verschifft, weiter gezüchtet, geschlachtet, gegessen.

Ah, Rindvieh – Wedel liegt am Südende des „Ochsenweges“, über den früher Zehntausende Stück Rindvieh aus Dänemark an die Elbe getrieben wurden. Dort wurden sie verkauft, vielfach verschifft, weiter gezüchtet, geschlachtet, gegessen.

Februar

Die Elbe meinte ich aus Studienzeiten und jahrelanger Arbeit beim Strom- und Hafenbau zu kennen. Wie man sich irren kann - den Vogelzug mit Zehntausenden Exemplaren, hier Übernachtungsanflug der Nonnengänse, erlebe ich neu.

Die Elbe meinte ich aus Studienzeiten und jahrelanger Arbeit beim Strom- und Hafenbau zu kennen. Wie man sich irren kann – den Vogelzug mit Zehntausenden Exemplaren, hier Übernachtungsanflug der Nonnengänse, erlebe ich neu.

Von anderswo bekannt ist mir dieser Zustand - überweidete Fläche, hat wenig mit extensiver Nutzung zu tun.

Von anderswo bekannt ist mir dieser Zustand – überweidete Fläche, hat wenig mit extensiver Nutzung zu tun.

März

Auf dem Süßwasserwatt bei Flut sicher - übernachtende Nonnengänse, die Form des dicht geknäulten Schwarms variiert ständig. Nächsten Monat werden sie in ihre Brutgebiete im Norden ziehen.

Auf dem Süßwasserwatt bei Flut sicher – übernachtende Nonnengänse, die Form des dicht geknäulten Schwarms variiert ständig. Nächsten Monat werden sie in ihre Brutgebiete im Norden ziehen.

April

Auf Kurzbesuch zur Fotos-Session, sofort danach wieder in freier Wildbahn - ein ungewöhnlich roter Frosch aus moorig-eisenhaltigem Umfeld.

Auf Kurzbesuch zur Fotos-Session, sofort danach wieder in freier Wildbahn – ein ungewöhnlich roter Frosch aus moorig-eisenhaltigem Umfeld.

Kontrast zum roten Frosch, der rote Marienkäfer - während die Amphibien schon aktiv wurden, kam ein Kälteeinbruch über das Land.

Kontrast zum roten Frosch, der rote Marienkäfer – während die Amphibien schon aktiv wurden, kam ein Kälteeinbruch über das Land.

Mai

Es gibt sie also noch - Maikäfer. Dieser blieb bei Frontalzusammenstoss beim Radeln an meiner Weste hängen. Auf frischem Grün fühlte er sich dann besser.

Es gibt sie also noch – Maikäfer. Dieser blieb bei Frontalzusammenstoss beim Radeln an meiner Weste hängen. Auf frischem Grün fühlte er sich dann besser.

Herr und Frau Storch sind in ihr Nest zurückgekehrt. Leider hat es 2016 - warum auch immer - mit dem Nachwuchs nicht geklappt.

Herr und Frau Storch sind in ihr Nest zurückgekehrt. Leider hat es 2016 – warum auch immer – mit dem Nachwuchs nicht geklappt.

Juni

Und es wird weiter ver- und gehandelt: Eigentümerversammlung mit tierischem Ambiente.

Und es wird weiter ver- und gehandelt: Eigentümerversammlung mit tierischem Ambiente.

Und dann sind uns beim Hundespaziergang zwei Graugänse zugelaufen, folgten uns bis vor unseren Balkon. Nachdem wir im Haus verschwunden waren, bemerkten sie, dass das mit Adoption nichts würde und gingen ihres Weges.

Und dann sind uns beim Hundespaziergang zwei Graugänse zugelaufen, folgten uns bis vor unseren Balkon. Nachdem wir im Haus verschwunden waren, bemerkten sie, dass das mit Adoption nichts würde und gingen ihres Weges.

Juli

Eine Wildbiene pausiert. Uns scheint, recht häufig sind die hier nicht. Liegt das womöglich an den vielen Baumschulen im Umfeld?

Eine Wildbiene pausiert. Uns scheint, recht häufig sind die hier nicht. Liegt das womöglich an den vielen Baumschulen im Umfeld?

Der uns zugeflogene Moschusbock allerdings weist auf geeigneten Altbaumbestand im Umfeld hin.

Der uns zugeflogene Moschusbock allerdings weist auf geeigneten Altbaumbestand im Umfeld hin.

August

Heiss war`s auch. Deichschafe - ohne Unterstand - können ein Lied davon singen.

Heiss war`s auch. Deichschafe – ohne Unterstand – können ein Lied davon singen.

Glückliche Kühe ...

Glückliche Kühe …

Die Familienhaltung von Rindvieh in der Marsch kam bisher etwas kurz - hier also ein Ausschnitt, fotografiert "in der Goldenen Stunde".

Die Familienhaltung von Rindvieh in der Marsch kam bisher etwas kurz – hier also ein Ausschnitt, fotografiert „in der Goldenen Stunde“.

Dichte Packung - die Stare haben den schicksten Ort zum Sonnenuntergang gefunden - danach suchten sie sich ihren Schlafplatz anderswo.

Dichte Packung – die Stare haben den schicksten Ort zum Sonnenuntergang gefunden – danach suchten sie sich ihren Schlafplatz anderswo.

September

Aaahh, auch Schafe sind Geniesser, suchen und finden.

Aaahh, auch Schafe sind Geniesser, suchen und finden.

Graureiher vor Kaventzmännern - Winterfutter ist gesichert.

Graureiher vor Kaventzmännern – Winterfutter ist gesichert.

Oktober

Fischerfreude: Kormoran, Möwen und Silberreiher in Kooperation.

Fischerfreude: Kormoran, Möwen und Silberreiher in Kooperation.

Die Langstreckenflieger tauchen auf, wenn auch in kleiner Zahl - Admiral vorm Arbeitszimmerfenster.

Die Langstreckenflieger tauchen auf, wenn auch in kleiner Zahl – Admiral vorm Arbeitszimmerfenster.

Auch die Nonnengänse fliegen zum Herbst ein.

Auch die Nonnengänse fliegen zum Herbst ein.

November

Begegnungen mit dem Silberreiher verwundern schon nicht mehr - allerdings ist die Fluchtdistanz meist grösser als bei diesem.

Begegnungen mit dem Silberreiher verwundern schon nicht mehr – allerdings ist die Fluchtdistanz meist grösser als bei diesem.

Wie schön, dass die Feuchtgebietsprogramme wirken! Der Kiebitz zeigt es in wieder wachsender Zahl.

Wie schön, dass die Feuchtgebietsprogramme wirken! Der Kiebitz zeigt es in wieder wachsender Zahl.

Dezember

Schiffe und Menschen sind am Yachthafen jetzt selten - den Kormoran freut`s.

Schiffe und Menschen sind am Yachthafen jetzt selten – den Kormoran freut`s.

Das Jahr endet schweinisch.

Das Jahr endet schweinisch.

Rundrum zufrieden! Wenn 2017 auch so läuft, wollen wir nicht meckern.

Rundrum zufrieden! Wenn 2017 auch so läuft, wollen wir nicht meckern.

Read Full Post »

Alles auf Grün, es kann losgehen!

Alles auf Grün, es kann losgehen!

Allen Leserinnen und Lesern meines Blogs wünsche ich mit dem Roland, Wedel, ein interessantes, gesundes 2017 ! (Der Richtungspfeil ist nur einer von vielen – möge das Wahljahr vor Abgabe der Wahlzettel die Gedanken erleuchten.)

Read Full Post »

Die Überschrift ist formuliert in Anlehnung an den fragenden Titel eines Barden. (Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 65. )

Blick von Westen über die Elbe zur Landesgrenze Schleswig-Holstein - Hamburg.

Blick von Westen über die Elbe zur Landesgrenze Schleswig-Holstein – Hamburg.

Heute, Sonntag, gegen 15 Uhr: Vor dem Kohlekraftwerk Wedel (möge es bald abgeschaltet oder dem Stand der Technik angepasst werden) liegt der Kohlefrachter Libertas. Ein wenig versteckt baggert der Hopper Eke Moebius. Das fast 400m-Schiff CMA Bougainville hat Hamburg Richtung Rotterdam verlassen.

Die CMA Bougainville hat die Mündung der Wedeler Au westwärts passiert. Aufnahme des Profils von binnendeichs.

Die CMA Bougainville hat die Mündung der Wedeler Au westwärts passiert. Aufnahme des Profils von binnendeichs.

Der Hopper Eke Moebius hat inzwischen seine Sedimentlast aufgenommen und fährt gen St. Margarethen, um sie in der Elbe zu verklappen. Nachzulesen bei marinetraffic.com, Schiffsname eingeben, „past track“ anfragen. – Wie sagte ein Hopper-Kaptain in Rotterdam so schön: „Und wenn wir wieder zurück sind, ist das Verklappte auch bald wieder da.  🙂  .“ (oh, what a happy man!)

Ein weiterer Baggertitel

Die Elbe (und beide Kontrahenten-Seiten) hofft auf den Spruch des Gerichts. Der Satz kann im Singular bleiben, weil ja vermutlich nur eine der Kontrahentenseiten „Recht“ bekommen wird – hoffentlich das Recht der Elbe.

Read Full Post »

Es ist schlicht eine Schande – egal, ob Nahrungsmittelampel Fett, Zucker, ob massenhafter Betrug der Autoindustrie, Fehlsubventionierung der Landwirtschaft und anderer, unsere Politik schielt.

Read Full Post »

Older Posts »