Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 10. Februar 2019

Spannendes Wetter – man muss seinen Freilufttermin nur richtig wählen. Nicht immer gelingt`s.

Wolken rasen über Marsch und Geest, es stürmt.

Schauer füllten die noch recht neuen Wiesentümpel der Marsch. Der volle Tidegraben vorn – zu mittlerer Tide – zeigt: das Sperrwerk Wedeler Au ist steuergestört.

Ich dachte noch beim Blick Richtung Elbdeich „Ein Großsegel steht quer zum Wind, Ruderausfall – schon haben wir wieder eine Touristenattraktion auf dem Süßwasserwatt“.

Zu Hause angekommen sagt mir marinetraffic.com, dass ich den Havaristen Ever Given, 400 x 59 m, Tiefgang 11,1 m sah – das Schiff, das glücklicherweise keine Katastrophe, aber eine völlig demolierte Hafenfähre Finkenwerder und einen zerstörten Anleger Blankenese in Hamburg hinterlassen hat.

Was muss noch passieren, bevor Hafen-Hasardeure merken, dass in der Tideelbe und im Binnenlandhafen Hamburg einiges aus dem Ruder gelaufen ist?

Die Fische der Tideelbe jedenfalls zeigen es seit der Jahrtausendwende, verschärft in den letzten Jahren an. – Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern.

Unmittelbar hinter diesem Riesen folgte die gleichgroße MSC Diana bei ablaufend Wasser Richtung Nordsee.

Schilfrohr im Sturm bei Gegenlicht. Es radelt sich ganz passabel – da ich auf frei beblasene Flächen in Deichnähe verzichte.

Glück muss der Mensch haben.

Kaum zu Hause angekommen, regnet es wie verrückt – aber nur Schauer. Wirklich Wasser kommt wohl erst heute, am Sonntag, runter.

Read Full Post »