Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. November 2016

Wasser braucht das Land! Bei Regen startet unsere Exkursion entlang der Alb in Karlsruhe. - Was für ein Startpunkt, Symbol für sauberes Wasser ...

Wasser braucht das Land! Bei Regen startet unsere Exkursion entlang der Alb in Karlsruhe. – Was für ein Startpunkt, Symbol für sauberes Wasser …

Schon interessant, was uns die örtlich Fachkundigen erzählen. Diese Parkstrecke in Karlsruhe ist ein innerstädtisches FFH-Gebiet.

Schon interessant, was uns die örtlich Fachkundigen erzählen. Diese Parkstrecke in Karlsruhe ist ein innerstädtisches FFH-Gebiet.

Restaurierungen, wohl überlegt, baut man hier bis an die Mittelwasserlinie - so auch Infrastruktur. Der Regen hat die Alb auf über Mittelwasser ansteigen lassen.

Restaurierungen, wohl überlegt, baut man hier bis an die Mittelwasserlinie – so auch Infrastruktur. Der Regen hat die Alb auf über Mittelwasser ansteigen lassen.

Diese Buhne allerdings ist höher angelegt, daher noch nicht überströmt.

Diese Buhne allerdings ist höher angelegt, daher noch nicht überströmt.

Wie gut, dass eine Erle das Ufer sichert und das Ufer steinreich ist. - Da mit der Strömung ausgerichtet, wird bei höheren Wasserständen überschiessendes Wasser voll in die Böschung gehen.

Wie gut, dass eine Erle das Ufer sichert und das Ufer steinreich ist. – Da mit der Strömung ausgerichtet, wird bei höheren Wasserständen überschiessendes Wasser voll in die Böschung gehen.

Da in vielen Veröffentlichungen, ja auch Fachbüchern, oft genug nur die Einbauten, leider aber nicht Rahmenbedingungen hinreichend dargestellt werden, würde solch Einbau wie hier in Gegenden mit „weicheren“ Böden und womöglich ohne standorttypischen Gehölzsaum eine massive Ufererosion provozieren. – Wo „geht“ so etwas in meist intensiv genutzter Landschaft? Wer zahlt die Ausbaggerung in Gang gesetzter Bodenbestandteile bei ihrer Ablagerung andernorts? – Wie gesagt, bei Karlsruher Randbedingungen kein Problem.

Große Steine, inzwischen alle überströmt, beleben das Strömungsbild.

Große Steine, inzwischen alle überströmt, beleben das Strömungsbild.

Löcher in der Park- / Au- / FHH-Wiese - wohl von Hunden auf Wühlmaus- oder Maulwurfsuche verursacht. Wildschweine sollen es hierher noch nicht geschafft haben. (Kommt mit Sicherheit noch.)

Löcher in der Park- / Au- / FHH-Wiese – wohl von Hunden auf Wühlmaus- oder Maulwurfsuche verursacht. Wildschweine sollen es hierher noch nicht geschafft haben. (Kommt mit Sicherheit noch.)

Am anderen Ufer ein Erosionshang, Zeichen hohen Besucher- und Nutzungsdrucks.

Am anderen Ufer ein Erosionshang, Zeichen hohen Besucher- und Nutzungsdrucks.

Auf dem Rückweg sehen wir noch drei Kolkraben, die einen großen Greif so hartnäckig ärgern, dass er aus den Auwaldbäumen abfliegt.

Auf dem Rückweg sehen wir noch drei Kolkraben, die einen großen Greif so hartnäckig ärgern, dass er aus den Auwaldbäumen abfliegt.

Zeichen unserer Zeit - die Brücke sieht neu genug aus, das zu tragen.

Zeichen unserer Zeit – die Brücke sieht neu genug aus, das zu tragen.

Nach getaner Arbeit und Mittagessen haben wir Gelegenheit, in der Versuchshalle Aufbauten für hydraulisch-ökologische Untersuchungen anzusehen. Wir sind auf die Veröffentlichung gespannt, wie sich die Fische im Versuchsgerinne verhalten haben - angesichts dessen Sterilität sicher nicht gewässerkonform, oder?

Nach getaner Arbeit und Mittagessen haben wir Gelegenheit, in der Versuchshalle Aufbauten für hydraulisch-ökologische Untersuchungen anzusehen. Wir sind auf die Veröffentlichung gespannt, wie sich die Fische im Versuchsgerinne verhalten haben – angesichts dessen Sterilität sicher nicht gewässerkonform, oder?

Ab geht`s mit dem Zug, pünktlich gen Norden.

Ab geht`s mit dem Zug, pünktlich gen Norden.

Bevor wir allerdings Mannheim erreichen, zwingt uns ein "Personenschaden im Gleis", zurückzufahren und unplanmäßig den Bahnhof Bruchsal als zeitweiligen Standplatz kennenzulernen.

Bevor wir allerdings Mannheim erreichen, zwingt uns ein „Personenschaden im Gleis“, zurückzufahren und unplanmäßig den Bahnhof Bruchsal als zeitweiligen Standplatz kennenzulernen.

Die Fahrt geht dann bald weiter, nordwärts, und ich lande glücklich in Hamburg, habe eine gute Weiterfahrt. – Bei dieser Fahrt habe ich mich über Hin- und Rückfahrt an jeweils ca. 90 Minuten Verspätung gewöhnt. Schnell tags drauf die Formulare ausgefüllt, kleine Entschädigung folgt. Danke, Bahn (der Service ist ok)!

Read Full Post »