Feeds:
Beiträge
Kommentare

Nach Kurzstopps beim Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica und Altstadtbesuch in Minden erreichen wir unser Ziel Petershagen. Eine kleine Radtour ergibt erste Eindrücke.

Ortsschild am Waldrand, herbstlich.

Ortsschild am Waldrand, herbstlich.

Sternenkette - verbliebene Hinweise auf laue Grillabende?

Sternenkette – verbliebene Hinweise auf laue Grillabende?

Unsere Unterkunft - ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten für gute Übernachtung, guten Service und prima Essen!

Unsere Unterkunft – ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten für gute Übernachtung, guten Service und prima Essen!

Pedalritter„, so der Name meines Gutscheins – also rauf auf`s Rad für eine erste abendliche Erkundung.

Oberhalb des Weserwehrs liegen etliche Kajütkreuzer - fast fühle ich mich an einen Herbsturlaub vor Jahrzehnten in Irland auf dem Shannon erinnert.

Oberhalb des Weserwehrs liegen etliche Kajütkreuzer – fast fühle ich mich an einen Herbsturlaub vor Jahrzehnten in Irland auf dem Shannon erinnert.

Im Unterwasser des Wehrs trocknen etliche Fischkenner direkt neben dem Kraftwerksauslauf - wissend, warum.

Im Unterwasser des Wehrs trocknen etliche Fischkenner direkt neben dem Kraftwerksauslauf – wissend, warum.

Sehr beeindruckt haben uns Teile der Bevölkerung (?) - stehend, sitzend begegneten sie uns immer wieder. Hier sieht man die Geduld des Mannes beim Warten auf seine einkaufende Frau - vielleicht auch völlig fehlinterpretiert.

Sehr beeindruckt haben uns Teile der Bevölkerung (?) – stehend, sitzend begegneten sie uns immer wieder. Hier sieht man die Geduld des Mannes beim Warten auf seine einkaufende Frau – vielleicht auch völlig fehlinterpretiert.

Von Löwen (und Kanonen) bewacht wird das Schloss Petershagen.

Von Löwen (und Kanonen) bewacht wird das Schloss Petershagen.

Nahe der Ösper-Mündung in die Weser, am ehemaligen Hafen, steht das Wesermodell - hier der Abschluss, die Vielfalt der Steinformationen bis zur Mündung symbolisierend.

Nahe der Ösper-Mündung in die Weser, am ehemaligen Hafen, steht das Wesertal-Modell – hier der Abschluss, die Vielfalt der Steinformationen bis zur Mündung symbolisierend.

Mit dem Wesertal-Modell kann man sich länger befassen.

Auch wenn`s ein Bisschen brutal aussieht - dieser Organismenpass in Riegelbausweise aus standorttypischem Steinmaterial an der Ösper-Mündung, oberhalb des ehemaligen Hafens, erfüllt seine Aufgabe.

Auch wenn`s ein Bisschen brutal aussieht – dieser Organismenpass in Riegelbauweise aus standorttypischem Steinmaterial an der Ösper-Mündung, oberhalb des ehemaligen Hafens, erfüllt seine Aufgabe.

Bei zunehmender Dunkelheit doch erkennbar, Schulen unterschiedlicher Altersgruppen von Döbeln zeigen die Wiederbelebung der Ösper.

Bei zunehmender Dunkelheit doch erkennbar, Schulen unterschiedlicher Altersgruppen von Döbeln zeigen die Wiederbelebung der Ösper.

Zurück am Hotel - neue Gedanken zur Sternenkette - ja, ist denn bald Weihnachten?!?

Zurück am Hotel – neue Gedanken zur Sternenkette – ja, ist denn bald Weihnachten?!?

Wir haben vergessen zu fragen.

Ein Gutschein lockte uns aus dem Elbe-Einzugsgebiet nach Petershagen an der Weser. Bei der Anfahrt querten wir drei Ländergrenzen und guckten uns erstmal ein Bisschen in Minden, im Umfeld der Porta Westfalica, um. Fotos der schicken Fachwerkhäuser und anderer kultureller Sehenswürdigkeiten lasse ich weg.

Wir nutzen die Gelegenheit und klettern hoch zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal.

Wir nutzen die Gelegenheit und klettern hoch zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal.

So ganz allein sind wir nicht - da lehnt ein Schottischer Dudelsackpfeifer am Mauerwerk und blickt über die Weseraue.

So ganz allein sind wir nicht – da lehnt ein Schottischer Dudelsackpfeifer am Mauerwerk und blickt über die Weseraue.

Der Nahblick zeigt Interessantes für Laien wie für Bau-Ingenieure. Hier gibt es viel zu tun.

Der Nahblick zeigt Interessantes für Laien, aber insbesondere auch für Bau-Ingenieure. Hier gibt es viel zu tun.

Etwas weiter guckend ahnen wir hinter einer Weserwindung Petershagen, unser Ziel.

Etwas weiter guckend ahnen wir hinter einer Weserwindung Petershagen, unser Ziel.

Gut mit Tipps eines gebürtigen Mindeners ausgestattet parken wir östlich der Weser und queren die Glacisbrücke.

Gut mit Tipps eines gebürtigen Mindeners ausgestattet parken wir östlich der Weser und queren die Glacisbrücke.

Gut mit Tipps eines gebürtigen Mindeners ausgestattet parken wir östlich der Weser und queren die Glacisbrücke - da unten liegt die Schiffsmühle, eine Sehenswürdigkeit.

Da unten liegt die Schiffsmühle, eine Sehenswürdigkeit.

Am westlichen Weserufer mündet die Bastau, deren früheres Wehr inzwischen durch eine hervorragende, das Niedrigwasser profilierende Durchgängigkeit in Riegelbauweise für Wanderorganismen ersetzt wurde.

Am westlichen Weserufer mündet die Bastau, deren früheres Wehr inzwischen durch eine hervorragende, das Niedrigwasser profilierende Durchgängigkeit in Riegelbauweise für Wanderorganismen ersetzt wurde.

Steinreiches Ufer und gutes Gefälle lassen Eigendynamik innerhalb des Bauwerks erkennen.

Steinreiches Ufer und gutes Gefälle lassen Eigendynamik innerhalb des Bauwerks erkennen.

Eigendynamik mit Schotteraktivierung im Detail.

Eigendynamik mit Schotteraktivierung im Detail.

Nach einer ausgiebigen Runde durch die Altstadt haben wir uns ein ordentlliches Eis verdient - Giovanni L. weiss, wie man eins produziert und präsentiert.

Nach einer ausgiebigen Runde durch die Altstadt haben wir uns ein ordentlliches Eis verdient – Giovanni L. weiss, wie man eins produziert und präsentiert.

Und weiter geht`s Richtung Norden, nach Petershagen.

Heute war das Saftmobil am Elbmarschenhaus. Es reist bis Mitte November im größeren Umfeld Hamburgs, s. erster Link. Mitgebrachte Äpfel, Birnen und Quitten aus eigener Produktion konnten dort zu leckerem Saft verwandelt werden.

Am Elbmarschenhaus angekommen - es hat sich herumgesprochen ...

Am Elbmarschenhaus angekommen – es hat sich herumgesprochen …

Autos voller Äpfel, ein Bisschen Geduld ist gefragt.

Autos voller Äpfel, ein Bisschen Geduld ist gefragt.

Die Apfelpresse ist schon voll in Aktion.

Die Apfelpresse ist schon voll in Aktion.

Kistenweise wird das Förderband beschickt.

Kistenweise wird das Förderband beschickt.

Saft und Schaum - je nach Apfelsorte leicht rötlich oder grünlich - laufen auf ein Filtergewebe, das Grobstoffe zurückhält.

Saft und Schaum – je nach Apfelsorte leicht rötlich oder grünlich – laufen auf ein Filtergewebe, das Grobstoffe zurückhält.

Ich darf eine Probe der grünlichen Variante testen - hmmmhhh, lecker, eine Wohltat bei der heutigen Hitze!

Ich darf eine Probe der grünlichen Variante testen – hmmmhhh, lecker, eine Wohltat bei der heutigen Hitze!

Die Pressreste werden ausgeworfen.

Die Pressreste werden ausgeworfen.

Sie sind als Vieh- oder, z.B. siliert, als Wildfutter im Winter, geeignet.

Sie sind als Vieh- oder, z.B. siliert, als Wildfutter im Winter, geeignet.

Pressreste - die Maschine hat am frühen Vormittag schon allerhand Äpfel verarbeitet.

Pressreste – die Maschine hat am frühen Vormittag schon allerhand Äpfel verarbeitet.

Der Saft wird hygienisch einwandfrei abgefüllt.

Der Saft wird hygienisch einwandfrei abgefüllt.

... und in Transportkartons verpackt.

… und in Transportkartons verpackt.

"Mein Saft" - alle Achtung, wer anhängerweise Äpfel antransportiert, bekommt natürlich auch allerhand wieder mit. :-) Guten Appetit!

„Mein Saft“ – alle Achtung, wer anhängerweise Äpfel antransportiert, bekommt natürlich auch allerhand wieder mit.🙂 Guten Appetit!

Und für alle Hamburgerinnen und Hamburger, sowie diejenigen, die sich am Wochenende nach Hamburg trauen, hier der Hinweis für das Wochenende, Sa 24. und So 25. September, jeweils 9-18 Uhr, Eintritt frei: Auf zum Apfelfest im Botanischen Garten Hamburg Klein-Flottbek / Loki-Schmidt-Garten.

Vor gut 100 Jahren auf großer Fahrt aus dem Chinesischen hier angekommen – die Wollhandkrabbe. Für die Einen eine Plage, für die Anderen interessante Speisekartenbereicherung – sei es gegrillt, gekocht oder anders zubereitet … – Für mich z.B. Foto-Objekt, auf einigen Beiträgen zum Fischpass Geesthacht bereits zu sehen. Aber ich begegne ihr auch anderswo.

Vorgestern lief ein Prachtexemplar mit ablaufend Wasser der Ebbe hinterher - vielleicht auf Bekanntenbesuch, wohl eher, um ein Versteck zu finden.

Vorgestern lief ein Prachtexemplar mit ablaufend Wasser der Ebbe hinterher – vielleicht auf Bekanntenbesuch, wohl eher, um ein Versteck zu finden.

Gestern begrüßt mich an gleicher Stelle der Hauseigentümer vor der Haustür - bereit, bei Ankunft des Graureihers oder anderer gefährlicher Subjekte sofort im Haus zu verschwinden.

Gestern begrüßt mich an gleicher Stelle der Hauseigentümer vor der Haustür – bereit, bei Ankunft des Graureihers oder anderer gefährlicher Subjekte sofort im Haus zu verschwinden.

Auf kleiner Rundreise westlich Hamburgs – da kann man was erleben.

Wohin man guckt, Herbstliches. Gleichwohl werden Temperaturrekorde geknackt, wie seit Tagen werden an die 30 Grad C erreicht.

Wohin man guckt, Herbstliches. Gleichwohl werden Temperaturrekorde geknackt, wie seit Tagen werden an die 30 Grad C erreicht.

Der Bewuchs wirft auch am späteren Vormittag noch lange Schatten auf den Radweg.

Der Bewuchs wirft auch am späteren Vormittag noch lange Schatten auf den Radweg.

Schafe schwitzen in ihrem Fell, kein Schatten am Deich.

Schafe schwitzen in ihrem Fell, kein Schatten am Deich.

Da sieht es im Wald doch bei Gegenlicht gleich ganz idyllisch aus ...

Da sieht es im Wald doch bei Gegenlicht gleich ganz idyllisch aus …

Igitt, die Idylle trügt! Es stinkt bestialisch, schräg links von mir lodern bis halbe Baumhöhe rote Flammen.

Igitt, die Idylle trügt! Es stinkt bestialisch, schräg links von mir lodern bis halbe Baumhöhe rote Flammen.

Jetzt bloß nicht weiter fotografieren – Luft anhalten und vorbeiradeln!

Information „Im Wald brennt es – da wird doch keiner bei dieser Trockenheit etwas abfackeln?!“ an eine Firma am Wegesrand gegeben – zu Hause zur Sicherheit noch die 112 gewählt. Es kam zum Einsatz, nicht nur die Feuerwehr, auch die Polizei war vor Ort.

Was für ein schöner Regenbogen! ? ? ?

Was für ein schöner Regenbogen! ? ? ?

Man glaubt es nicht! Wasserverschwendung mit unangepasster Technik und Beregnung zur heissesten Mittagszeit! Wird dafür wenigstens, messend, eine Abgabe fällig?!

Man glaubt es nicht! Wasserverschwendung mit unangepasster Technik und Beregnung zur heissesten Mittagszeit! Wird dafür wenigstens, messend, eine Abgabe fällig?!

Schliesslich sind die umgebenden Bachoberläufe durch verschienderlei Ursachen seit Monaten trocken!

Schliesslich sind die umgebenden Bachoberläufe durch verschiedenerlei Ursachen seit Monaten trocken!

Was dieses Gewurschtel am Ende dieses Blog-Beitrages soll?

Ganz einfach: Aus derselben Berufsgruppe, die so mit Wasser umgeht, kommt immerhin mindestens einer, der wie vorn gezeigt mit Feuer umgeht, wie der Feuerwehrbericht belegt, Einsatz Nr. 281 vom 14.09.2016.

Die Polizei erkundigte sich noch telefonisch bei mir, ob ich beim Passieren der Örtlichkeit Schäden an Lunge, Augen oder sonstige gesundheitliche Auffälligkeiten davon getragen hätte. Danke der Nachfrage, das Luft anhalten und schnelle Durchradeln hat`s – jedenfalls für mich – gut ausgehen lassen.

Regenwasser speichern ist eine gute Angewohnheit, das Wasser für Gartenbewässerung und Auffüllen von Vogeltränken sehr geeignet. Aber bitte – niemals den Deckel auf dem Regenfass vergessen. Allzu leicht entsteht eine wahre Brutstätte für Stechmücken.

Gerade wieder gesehen - Massen von Larven, Puppen, schlüpfenden und geschlüpften Stechmücken.

Gerade wieder gesehen – Massen von Larven, Puppen, schlüpfenden und geschlüpften Stechmücken.

Und ohne Deckel ist solch Regenwasserfass auch noch Todesurteil für manchen Flieger.

Und ohne Deckel ist solch Regenwasserfass auch noch Todesurteil für manchen Flieger.

Dieser ertrunkene Heuhüpfer mahnt stellvertretend für zu vermeidende Opfer: Bitte Deckel auf den Regenwasserbehälter legen.

Dieser ertrunkene Heuhüpfer mahnt stellvertretend für zu vermeidende Opfer: Bitte Deckel auf den Regenwasserbehälter legen.

Ohne Worte.

Ohne Worte.