Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Reisen’ Category

Zum dritten Mal geht`s mit dem Anbieter LIW in den Bildungsurlaub. Wie zuvor erwarte ich neben fundierter theoretischer Information eine Menge Erlebnisse “in freier Wildbahn”. Nach Nationalpark Kellerwald (Wanderungen meist Hang-parallel) und Nationalpark  Sächsische und Böhmische Schweiz (Wanderungen auf und ab, bis zu Klettertouren) habe ich mir diesmal die Mittelelbe ausgesucht. Als Standort ist die “Zündholzfabrik” in Lauenburg vorgesehen, direkt am Fluss und dem begleitenden Wander- und Radweg gelegen. Neben Realitätserkenntnis beim Wandern ist hier vor allem Radfahren mit Zwischeninformationen angesagt, um die vielfältigen Ziele zu erreichen, an denen Zugehöriges vermittelt wird.

Wie beim Kellerwald (Beiträge hier im Blog: 23.06.2012, mehrere, und – revisited: 28.08.2013) und beim Thema Sächsische und Böhmische Schweiz (Beitrag vom 29.11.2013) werde ich über “Mittelelbe” in lockerer Folge und Form an dieser Stelle berichten.

Das fängt ja gut an, Lauenburger Elbe-Abend mit Angler auf einer Buhne. Die Rute ist krumm.

Das fängt ja gut an, Lauenburger Elbe-Abend mit Angler auf einer Buhne. Die Rute ist krumm.

Heraus gekommen ist ein Elbe-Zander - und was für einer! Glückwunsch!

Heraus gekommen ist ein Elbe-Zander – und was für einer! Glückwunsch!

Der Anreisetag geht zu Ende - wir sind gespannt auf den Programmstart.

Der Anreisetag geht zu Ende – wir sind gespannt auf den Programmstart am Montag Morgen.

Der Sonnenuntergang findet hinter der Elbekurve statt, dort, wo wir unseren Frühlingsurlaub, quasi als Vorabschnuppern, erlebten (s. Beiträge vom 21. April bis 18. Mai, ansteuerbar über die Kalenderfunktion rechts, Tage mit Blog-Einträgen erscheinen hervorgehoben).

Read Full Post »

Nun hat es also 2014 geklappt, der Betriebsausflug führt uns auf die Elbe im Hamburger Hafen. Das soll ein Erlebnis der anderen Art werden, teilweise abseits von den normalen Touren, die als Hafenrundfahrt angeboten werden. Fachkundige Führung bieten die Aktiven von Rettet die Elbe.

Ich reise über Landungsbtücken an. Ok, die Schlösser-Mode reisst hier das Geländer noch nicht ab.

Ich reise über Landungsbtücken an. Ok, die Schlösser-Mode reisst hier das Geländer noch nicht ab.

Sonnenbadende Taube auf Eisbär - ein guter Start.

Sonnenbadende Taube auf Eisbär – ein guter Start.

Da hinten irgendwo liegt unsere Barkasse - vor der geldverschlingenden Dauerbaustelle Elb-Philharmonie, hinter den Museumsschiffen Rickmer Rickmers und Cap San Diego.

Da hinten irgendwo liegt unsere Barkasse – vor der geldverschlingenden Dauerbaustelle Elb-Philharmonie, hinter den Museumsschiffen Rickmer Rickmers und Cap San Diego.

Die Vielzahl Kräne und der Kreuzfahrer rechts am West-Horizont zeigen, dass es offenbar Arbeit im Hafen gibt.

Die Vielzahl Kräne und der Kreuzfahrer rechts am West-Horizont zeigen, dass es offenbar Arbeit im Hafen gibt.

Am Südufer, jenseits der Rickmer Rickmers, warten die Musical-Hallen auf abendliche Gäste.

Am Südufer, jenseits der Rickmer Rickmers, warten die Musical-Hallen auf abendliche Gäste.

Bei der Umrundung der Hochwasserschutzbaustelle muss ich runter auf die Straße. Was ist DAS denn? Wasser statt Besen - mediterraner Umgang mit dem kostbaren Nass. - Leute, lernt mal dazu!

Bei der Umrundung der Hochwasserschutzbaustelle muss ich runter auf die Straße. Was ist DAS denn? Wasser statt Besen – mediterraner Umgang mit dem kostbaren Nass. – Leute, lernt mal dazu!

Wieder diesseits der Hochwasserschutzbaustelle, Barkassenanleger erreicht - von fern nahen die anderen, angekommen am U-Bahnhof Baumwall.

Wieder diesseits der Hochwasserschutzbaustelle, Barkassenanleger erreicht – von fern nahen die anderen, angekommen am U-Bahnhof Baumwall.

Gleich hinterm Feuerschiff finden wir unsere Barkasse.

Gleich hinterm Feuerschiff finden wir unsere Barkasse.

Der fette Hafenschlick lässt Blasen aufsteigen - Milliarden Bakterien arbeiten und zehren Sauerstoff, setzen Kohlendioxid und Methan frei.

Der fette Hafenschlick lässt Blasen aufsteigen – Milliarden Bakterien arbeiten und zehren Sauerstoff, setzen Kohlendioxid und Methan frei.

An Bord begrüßt uns zur Rundfahrt Herbert Nix, erfahrener Streiter für eine bessere Elbe.

An Bord begrüßt uns zur Rundfahrt Herbert Nix, erfahrener Streiter für eine bessere Elbe.

Wir werden eine Elbe befahren, die Jahrzehnte stetig verbesserter Abwasserreinigung erlebt hat. Kommentiert vor dem jeweiligen Stand des Wasserrechts ist das hier nachzulesen.

Hamburg bekannte sich zum Erfordernis, wesentliche Schritte dringend selbst voranzutreiben. Zur Eröffnung des 12. Öko-Forum am 14.04.1983 – vor gerade 3 Jahrzehnten – begann der damalige Umweltsenator im Hörsaal des Instituts für Allgemeine Botanik seine Eröffnungsrede mit den Worten “Sehr geehrte Damen und Herren! Vorrangiges Ziel des Senates im Zusammenhang mit den heute zu erörternden Themen ist es, die Selbstreinigung der Elbe wiederherzustellen. Die Gewässer als Lebensraum, z.B. für Fische, so zu sanieren, dass diese auch geniessbar und vermarktungsfähig sind, sowie zumindest die Güteklasse II zu erreichen.
Um diese ehrgeizige Ziel zu erreichen, müssen erhebliche Anstrengungen und Investitionen unternommen werden. …” – Ich komme weiter unten auf die Rede zurück.

Wir sind berechtigt - fahren jetzt los und gucken erstmal im Binnenhafen.

Wir sind berechtigt – fahren jetzt los und gucken erstmal im Binnenhafen.

Blick gen Norden - alles auf Rot an den Schleusen zur Alster, kein Durchkommen für Wanderfische.

Blick gen Norden – alles auf Rot an den Schleusen zur Alster, kein Durchkommen für Wanderfische.

Nun gucken wir, noch ziemlich Tideniedrigwasser, ins Nikolaifleet hinein, fast identisch mit dem früheren Alstermündungsmäander. Hier sollen mal die Wanderfische durch, wenn die Alsterfischpässe fertig sind.

Nun gucken wir, noch ziemlich Tideniedrigwasser, ins Nikolaifleet hinein, fast identisch mit dem früheren Alstermündungsmäander. Hier sollen mal die Wanderfische durch, wenn die Alsterfischpässe fertig sind.

Doch dazu später mehr in einem weiteren Beitrag.

Die Barkasse wirbelt ordentlich Wasser beim Drehen. Zur Sauerstoffanreicherung reicht das gleichwohl nicht.

Die Barkasse wirbelt ordentlich Wasser beim Drehen. Zur Sauerstoffanreicherung reicht das gleichwohl nicht.

Ordentlich Schlick wird aufgewirbelt, Sauerstoff gezehrt.

Ordentlich Schlick wird aufgewirbelt, Sauerstoff gezehrt.

Gasblasen, der Schlick entgast - Der Deepenschriewer kann ook keen Deep schriewen, woar keen is`.

Gasblasen, der Schlick entgast – De Deepenschriewer kann ook keen Deep schriewen, woar keen is`.

Uuuh, ist das spitz, Manns! Das Austoben von Architektenwahn in Hamburg ist seit langem Mode.

Uuuh, ist das spitz, Manns! Das Austoben von Architektenwahn in Hamburg ist seit langem Mode.

Blick in die Hafencity, Sandtorhafen.

Blick in die Hafencity, Sandtorhafen.

Richtung Norderelbbrücken - noch`n Kreuzfahrer in Sicht.

Richtung Norderelbbrücken – noch`n Kreuzfahrer in Sicht.

Diese Bauweise in der Hafencity nennt der Volksmund "Würfelkotzen". Wir werden mehr davon sehen.

Diese Bauweise in der Hafencity nennt der Volksmund “Würfelkotzen”. Wir werden mehr davon sehen.

Noch was zum Kotzen - die vielbeschworenen, beworbenen Traumschiffe. Die schwarze Rauchfahne zeigt, was verbrannt wird - Schweröl, der letzte Abfall, den es zu entsorgen gilt. Zu Lasten von Gesundheit, Bauwerken, Umwelt, Meer?

Noch was zum Kotzen – die vielbeschworenen, beworbenen Traumschiffe. Die schwarze Rauchfahne zeigt, was verbrannt wird – Schweröl, der letzte Abfall, den es zu entsorgen gilt. Zu Lasten von Gesundheit, Bauwerken, Umwelt, Meer?

Abends wird dieses Schiff von einer kleinen Blondine, am Ballon schwebend, getauft. Anschließend gibt`s ein Konzert.

Wir fahren südwärts - die Elb-Philharmonie im Blick.

Wir fahren südwärts – die Elb-Philharmonie im Blick.

Vorbei an einer Raffinerie ...

Vorbei an einer Raffinerie …

... wirbeln wir durch alte Hafenkanäle.

… wirbeln wir durch alte Hafenkanäle.

Hier steht viel Arbeit an für Kaimauer-Ingenieure und andere Gewerke.

Hier steht viel Arbeit an für Kaimauer-Ingenieure und andere Gewerke.

Und weiter geht`s mit Schlickgewirbel.

Und weiter geht`s mit Schlickgewirbel.

Auch Großgrün gibt`s - Auwald-Ähnliches auf Kunstboden in Kunstumgebung.

Auch Großgrün gibt`s – Auwald-Ähnliches auf Kunstboden in Kunstumgebung.

Erhöhter Tidehub durch die diversen Elbvertiefungen ist erlebbar: entwickelt primär durch erhebliches Absinken des Tideniedrigwassers.

Erhöhter Tidehub durch die diversen Elbvertiefungen ist erlebbar: entwickelt primär durch erhebliches Absinken des Tideniedrigwassers.

Verlust an Tiefe durch Absinken des Tideniedrigwassers - hier im Detail.

Verlust an Tiefe durch Absinken des Tideniedrigwassers – hier im Detail.

Wer zum Baggern etwas lesen möchte, und wie die Elbe darauf reagiert, guckt mal hier.

Auf zu neuen Horizonten - aus Blech.

Auf zu neuen Horizonten – aus Blech.

Horizont-Variation in Holz - wer Blech füllen will, kommt um Paletten nicht drumrum.

Horizont-Variation in Holz – wer Blech füllen will, kommt um Paletten nicht drumrum.

Zur Erinnerung - wir sind weiter auf Hafenrundfahrt. "Welcome to Hamburg."

Zur Erinnerung – wir sind weiter auf Hafenrundfahrt. “Welcome to Hamburg.”

Für alles ist gesorgt - wer wil, kann hier um das Goldene Kalb tanzen.

Für alles ist gesorgt – wer will, kann hier um das Goldene Kalb tanzen.

"Hiddensee" - vor wertvollem Süßwasserwatt.

“Hiddensee” – vor wertvollem Süßwasserwatt.

Wer sich für das Thema interessiert, findet auf einem kleinen Spaziergang zwischen U-Bahnhof Jungferstieg und Landungsbrücken auch Süßwasserwatt mitten in der Stadt.

Inzwischen hat uns die angesagte Tief-Front erreicht. Hoffentlich bleibt uns das Erlebnis einer "Gewitterzelle" erspart, wie sie in den Vortagen anderswo gewütet hat.

Inzwischen hat uns die angesagte Tief-Front erreicht. Hoffentlich bleibt uns das Erlebnis einer “Gewitterzelle” erspart, wie sie in den Vortagen anderswo gewütet hat.

Mitten im Hafen: Sukzesson Sand-/Schlickwatt - ist das eine Düne? Nein, wohl ein Bausandlager ...

Mitten im Hafen: Sukzession Wasser, Schlick-/Sandwatt, Schilfröhricht – ist das eine Düne? Nein, wohl ein Bausandlager …

Ein altes Wikingergrab, eine Schiffssetzung vor Auwald? Wohl eher - neben modernem Stahlpfahl kompostierte Pfahlreihen einer alten Hafenanlage.

Ein altes Wikingergrab, eine Schiffssetzung vor Auwald? Wohl eher – neben modernem Stahlpfahl – kompostierte Pfahlreihen einer alten Hafenanlage.

Tja, wir staunen, was man in einem Welthafen so alles erkunden kann.

Tja, wir staunen, was man in einem Welthafen so alles erkunden kann.

Greenpeace ist auch vertreten zwischen Technik und Grün. Irgendwie habe ich das Gefühl, die waren früher mal vor Ort aktiver.

Greenpeace ist auch vertreten zwischen Technik und Grün. Irgendwie habe ich das Gefühl, die waren früher mal vor Ort aktiver.

Zurück ins Hafengeschehen - große Silos warten, unter anderem auf staubende Güter.

Zurück ins Hafengeschehen, Rethe – große Silos warten, unter anderem auf staubende Güter.

Und da verweht es auch schon - Kalisalz. Wie bei jedem technischen Prozess ist weitere Emissionsvermeidung überall möglich.

Und da verweht es auch schon – Kalisalz. Wie bei jedem technischen Prozess ist weitere Emissionsvermeidung überall möglich.

Oha, das sind mal Größenverhältnisse. Wir sind an einem Container-Terminal im Köhlbrand, wie die Süderelbe hier heisst, angekommen - "Altenwerder" erinnert an das historische Bauern- und Fischerdorf, das hier weichen musste.

Oha, das sind mal Größenverhältnisse. Wir sind an einem Container-Terminal im Köhlbrand, wie die Süderelbe hier heisst, angekommen – “Altenwerder” erinnert an das historische Bauern- und Fischerdorf, das hier weichen musste.

Für den weltweit subventionierten Immer-größer-Schiffbau werden fortwährend weitere "Anpassungen" der Flüsse gefordert.

Für den weltweit subventionierten Immer-größer-Schiffbau werden fortwährend weitere “Anpassungen” der Flüsse gefordert.

Hier passt wieder die Rede des damaligen Umweltsenators 1983, der auf Seite 13 seines Manuskripts fortfährt “Wir wissen heute, dass durch wasserbauliche Maßnahmen in der Unterelbe in Zukunft Veränderungen vorgenommen werden könnten, die eine erhebliche Sauerstoffzehrung zur Folge hätten, und zwar in einer Größenordnung, die den Sanierungseffekt durch den Bau der Klärwerke Köhlbrandhöft-Süd und Dradenau erreicht und damit wettmacht“.

Welch von guter Fachkenntnis geprägte Weitsicht – 1983! Heute, 3 Jahrzehnte später, beobachten wir das Resultat, z.B. angezeigt vom Wanderfisch Meerforelle. Mehr Fachkenntnis als Grundlage politischer Entscheidungen und Planfeststellungsbeschlüsse wäre wahrlich ein Segen. Und man fragt sich angesichts heutiger Elbe-Realität, wo eigentlich Ausgleich und Ersatz für derlei Belastungen bleiben.

Streitobjekt Vattenfall-Kohlekraftwerk Moorburg - Novum flacher Kühlturm. Irgendwie wird man den Küstenklatsch-Spruch nicht los, eine Umwelt-Staatsrätin hätte Vattenfall diesen Großklotz durch Verdopplung ursprünglicher Pläne angeraten.

Streitobjekt Vattenfall-Kohlekraftwerk Moorburg – Novum flacher Kühlturm. Irgendwie wird man den Küstenklatsch-Spruch nicht los, eine Umwelt-Staatsrätin hätte Vattenfall diesen Großklotz durch Verdopplung ursprünglicher Pläne angeraten.

Wir passieren das Jahrhundertbauwerk Köhlbrandbrücke - nach 40 Jahren Standzeit in Abriss- und Ersatzdiskussion.

Wir passieren das Jahrhundertbauwerk Köhlbrandbrücke – nach 40 Jahren Standzeit in Abriss- und Ersatzdiskussion.

Lkw-Verstopfung - unser täglich Logistik-Problem gib uns heute ...

Lkw-Verstopfung – unser täglich Logistik-Problem gib uns heute …

Da, am linken Köhlbrandufer - massenhaft Möwen!  Hier münden Hamburgs weitergehend gereinigte Abwässer, sauerstoffreich, sommerkühl - ein Fluchtpunkt für Lebewesen während des Sauerstofflochs in der Elbe während der warmen Jahreszeit, eine Speisekammer für Möwen und andere.

Da, am linken Köhlbrandufer – massenhaft Möwen!
Hier münden Hamburgs weitergehend gereinigte Abwässer, sauerstoffreich, sommerkühl – ein Fluchtpunkt für Lebewesen während des Sauerstofflochs in der Elbe in der warmen Jahreszeit, eine Speisekammer für Möwen und andere. – Die Wassermenge entspricht im Sommer einem größeren Nebenfluss der Elbe (dementsprechend fehlt diese Menge am Trinkwasserentnahmeort in den Quellbächen).

Wir erreichen die Norderelbe am Zusammenfluss mit der Süderelbe / dem Köhlbrand. Spitze Leistung, Architekten! - Und wieder ein so genanntes Traumschiff.

Wir erreichen die Norderelbe am Zusammenfluss mit der Süderelbe / dem Köhlbrand. Spitze Leistung, Architekten! – Und wieder ein so genanntes Traumschiff.

Blick nach Westen, gen Nordsee: Wen haben wir denn da!? Nein, nicht mich, unscharf über meinen Händen?

Blick nach Westen, gen Nordsee: Wen haben wir denn da!?
Nein, nicht mich, unscharf über meinen Händen?

Herbert Nix wundert sich - kann das sein, bei Wassertemperaturen deutlich über 15, nahe 20 Grad Celsius? Und - haben wir nicht Flutstrom?

Herbert Nix wundert sich – kann das sein, bei Wassertemperaturen deutlich über 15, nahe 20 Grad Celsius? Und – haben wir nicht Flutstrom?

Na, fahren wir einfach mal einen kleinen, ausserplanmässigen Schlenker.

Tatsächlich, es ist das Baggerschiff Akke, das mit Wasserinjektion Sedimente in Bewegung setzt. Wird in Hafenbecken gearbeitet, nennt man das "Schlick-Eggen". - Der Fluss macht dann irgendwas damit.

Tatsächlich, es ist das Baggerschiff Akke, das mit Wasserinjektion Sedimente in Bewegung setzt. Wird in Hafenbecken gearbeitet, nennt man das “Schlick-Eggen”. – Der Fluss macht dann irgendwas damit.

Akke in Aktion. Nachfrage beim Schiffsführer bestätigt, es herrscht Flutstrom. - Wieso, sollen Sedimente etwa elbaufwärts, Richtung Hafen, verlagert werden? - Man wundert sich.

Akke in Aktion. Nachfrage beim Schiffsführer bestätigt, es herrscht Flutstrom. – Wieso, sollen Sedimente etwa elbaufwärts, Richtung Hafen, verlagert werden? – Man wundert sich.

Zügig geht unsere Fahrt nach diesem Erlebnis in geplanter Richtung weiter.

Zügig geht unsere Fahrt nach diesem Erlebnis in geplanter Richtung weiter.

Vorbei geht`s an den Faultürmen für Klärschlamm auf dem Klärwerksgelände Köhlbrandhöft. Im Vordergrund trocknen - unscharf - Kormorane.

Vorbei geht`s an den Faultürmen für Klärschlamm auf dem Klärwerksgelände Köhlbrandhöft. Im Vordergrund trocknen – unscharf – Kormorane.

Kein Wetterhahn.

Kein Wetterhahn.

Der erste Gewässerschutzbeauftragte des Strom- und Hafenbau aus der 1. Hälfte der 1980er (bis 31.01.1987) erinnert sich angesichts der inzwischen weitgehenden Abwasserreinigung weiter an die Rede des damaligen Umweltsenators “Die Bedeutung wasserbaulicher Massnahmen für die biologische Situation der Elbe, d.h. ihre Selbstreinigungskraft und die Lebensmöglichkeiten der Elbfische, wurde in den letzten Jahren nicht genügend berücksichtigt. Ich habe kürzlich mit grossem Interesse die Biographie eines Altenwerder Elbfischers gelesen, der die Entwicklung der Elbfischerei seit dem beginnenden 19 Jahrhundert beschreibt … Die Beobachtung dieses Fischers wird heute von der Wissenschaft bestätigt. Die zahlreichen Eindeichungen und Zuschüttungen, die weitflächige Vernichtung der Flachwasserzonen haben nicht nur die Fortpflanzungsmöglichkeiten der Fische reduziert, dies hat zugleich zur Folge, dass die Elbe weniger Sauerstoff aufnehmen kann als benötigt.

Deshalb kommt es entscheidend darauf an, weitere Verschlechterungen im Fluss durch sauerstoffzehrende Massnahmen zu verhindern. … In allen von mir angesprochenen fünf Bereichen müssen gleichzeitig Fortschritte angestrebt und durchgesetzt werden. Uns allen dauert dennoch die Umsetzung konkreter Massnahmen immer wieder zu lange. Deshalb lassen Sie uns gemeinsam durch Veranstaltungen wie die heutige nicht nur der Öffentlichkeit über Umweltprobleme besser informieren, sondern auch einen Beitrag in Richtung auf eine raschere Sanierung der Elbe leisten.” [Ende der Rede.]

Wie wahr! Es folgten die ökologischen Gewinne der Abwasserreinigung und die der Wiedervereinigung. Und dann die vorige Elbvertiefung, begleitet durch die Zerstörung des Mühlenberger Lochs in seiner Funktion als letzte Lunge im unmittelbaren Hamburger Elbebereich – mit den bekannten Folgen.

Die St. Pauli Landungsbrücken - unsere Fahrt nähert sich dem Ende.

Die St. Pauli Landungsbrücken – unsere Fahrt nähert sich dem Ende.

Wir kehren wieder - an die Kehrwiederspitze.

Wir kehren wieder – an die Kehrwiederspitze.

Anpassung der Hochwasserschutzanlagen - muss sein! Hoffentlich überholen uns der Meeresspiegelanstieg und die Entwicklung der Sturmfluten nicht.

Anpassung der Hochwasserschutzanlagen – muss sein! Hoffentlich überholen uns der Meeresspiegelanstieg und die Entwicklung der Sturmfluten nicht.

Wir steigen aus. Das war eine äusserst informative Fahrt - und das Wetter hat auch gehalten. Eine neue Gruppe wartet schon auf die nächste Rundfahrt.

Wir steigen aus. Das war eine äusserst informative Fahrt – und das Wetter hat auch gehalten.
Eine neue Gruppe wartet schon auf die nächste Rundfahrt.

Jetzt wollen wir noch Alster-aufwärts gehen und die beiden Fischpassbaustellen an der Mühlenbrücke (Großer Burstah) und an der Rathausschleuse ansehen.

Dazu folgt demnächst ein eigener Blog-Eintrag.

Read Full Post »

Da wundern sich Investoren und die sie stützenden Politiker. Es geht (zum Glück) wohl doch nicht alles in dieser Geld-verliebten Zeit.

Gerade erkämpften sich die Berliner freien Raum.

Das freut mich, haben wir doch den Stein (die Fläche) des Anstoßes selbst als etwas ganz Besonderes – Freiraum in einer Großstadt ! – erleben dürfen.

Read Full Post »

So langsam wird es Zeit, sich vom Urlaub am Elbhang zwischen Geesthacht und Lauenburg zu verabschieden. Immerhin ging der vor 3 Wochen zu Ende …

Fisch gibt es im Elbe-Umfeld die Menge. Wo eine Sperre Gewässerbereiche trennt, stauen sie sich schon Mal - hier: Weißfischschwärme.

Fisch gibt es im Elbe-Umfeld die Menge. Wo eine Sperre Gewässerbereiche trennt, stauen sie sich schon Mal – hier: Weißfischschwärme.

Dem entsprechend - durch diese hohle Gasse muss er kommen - finden sich Reiherspuren an markanten Punkten.

Dem entsprechend – durch diese hohle Gasse muss er kommen – finden sich Reiherspuren an markanten Punkten.

Einen dicken Aal hat dieser Rabe entdeckt.

Einen dicken Aal hat dieser Rabe entdeckt.

Beeindruckend sind die Wetterwechsel und ihre Ansicht, z.B. Ost - West. Hier ist gerade eine schwarze Wolkenwand mit Sturm abgezogen, die Sonne lässt das Wasser glitzern.

Beeindruckend sind die Wetterwechsel und ihre Ansicht, z.B. Ost – West. Hier ist gerade eine schwarze Wolkenwand mit Sturm abgezogen, die Sonne lässt das Wasser glitzern.

Gegen den Westwind anfahrend presst das Binnenschiff Gischt am Bug hoch.

Gegen den Westwind anfahrend presst das Binnenschiff Gischt am Bug hoch.

Hinter mir die schwarze Wolkenwand, gen Westen - bei bleibend starkem Wind - schönster Frühlingshimmel.

Hinter mir die schwarze Wolkenwand, gen Westen – bei bleibend starkem Wind – schönster Frühlingshimmel.

Eine Vielfalt von Frühlingsgrün zwischen Elbe und Elbhang - es soll Besucher geben, die allein dieser vielen Grüntöne wegen nach Deutschland reisen.

Eine Vielfalt von Frühlingsgrün zwischen Elbe und Elbhang – es soll Besucher geben, die allein dieser vielen Grüntöne wegen nach Deutschland reisen.

Auf geht`s zu einem letzten Spaziergang entlang des Hangwegs, vorbei am Biber-Totempfahl.

Auf geht`s zu einem letzten Spaziergang entlang des Hangwegs, vorbei am Biber-Totempfahl.

Vorbei am Löwenzahn, der sich die Sturzbaumwurzel vor dem Elbhangweg erobert hat ...

Vorbei am Löwenzahn, der sich die Sturzbaumwurzel vor dem Elbhangweg erobert hat …

Vorbei an einem der Schluchtwege ...

Vorbei an einem der Schluchtwege …

Vorbei an Eichen, Pappeln, liegenden Weiden ...

Vorbei an Eichen, Pappeln, liegenden Weiden …

Und kehrt an der dicksten Eiche ringsum.

Und kehrt an der dicksten Eiche ringsum.

Der Orkan hat eine alte Weide kraftvoll zerbrochen. Unten auf dem Weg war schon ein hilfsbereiter Säger und hat einen Durchgang frei gemacht.

Der Orkan hat eine alte Weide kraftvoll zerbrochen. Unten auf dem Weg war schon ein hilfsbereiter Säger und hat einen Durchgang frei gemacht.

Wir lernen, nicht jeder Baum wird vom Biber gefällt. Die Skulptur hat frischen Weidengrün erhalten.

Wir lernen, nicht jeder Baum wird vom Biber gefällt. Die Skulptur hat frischen Weidengrün erhalten.

Alte Bekannte schieben vorbei - die roten und grünen, in Korbach gesehenen (!?) Container werden Richtung Hamburger Hafen transportiert.

Alte Bekannte schieben vorbei – die roten und grünen, in Korbach gesehenen (!?) Container werden Richtung Hamburger Hafen transportiert.

Feierabend - VROAAAMMMHH ! ! ! - die Frühlingsstimmung wird gestört durch einen Selbstbestätiger, freie Wasser für freie Bürger. Wieso in dieser, unserer Zeit führende Politiker aus Lärmschutzgesetzen versuchen, Lärmgesetze zu machen, muss man wohl nicht verstehen. Es wird Zeit zu gehen.

Feierabend – VROAAAMMMHH ! ! ! – die Frühlingsstimmung wird gestört durch einen Selbstbestätiger, freie Wasser für freie Bürger. Wieso in dieser, unserer Zeit führende Politiker aus Lärmschutzgesetzen versuchen, Lärmgesetze zu machen, muss man wohl nicht verstehen. Es wird Zeit zu gehen.

Morgensonne am Reisetag - so behalten wir die Elbe gern in Erinnerung.

Morgensonne am Reisetag – so behalten wir die Elbe gern in Erinnerung.

Socke meint, ich soll den Schattenbereich am Hang auch darstellen: es hat noch einmal ordentlich gereift ...

Socke meint, ich soll den Schattenbereich am Hang auch darstellen: es hat noch einmal ordentlich gereift …

Die Fahrräder sind auf dem Auto befestigt.

Die Fahrräder sind auf dem Auto befestigt.

Für den Elbhang hoffen wir, dass er nicht durch grenzwertige B-Pläne, Baugenehmigungen und Grundeigentümerhandeln so gefährdet wird, wie es hier in der Nachbarschaft gerade geschieht.

Für den Elbhang hoffen wir, dass er nicht durch grenzwertige B-Pläne, Baugenehmigungen und Grundeigentümerhandeln so gefährdet wird, wie es hier in der Nachbarschaft gerade geschieht.

Wir lüften den Hund noch einmal oben auf dem Elbhang in großflächigem Wald. Hier haben wir im Urlaub auch viele Wanderungen unternommen.

Wir lüften den Hund noch einmal oben auf dem Elbhang in großflächigem Wald. Hier haben wir im Urlaub auch viele Wanderungen unternommen.

Na dann, mal sehen, wann ich wieder von der Elbe berichte.

Read Full Post »

Alte Weide und Weidengebüsch direkt am Deich - nicht überall herrscht die Kettensäge wie in Niedersachsen.

Alte Weide und Weidengebüsch direkt am Deich – nicht überall herrscht die Kettensäge wie in Niedersachsen.

Alte Weide, Auwaldrest - liegend-stehend. Gäbe man der Elbe Raum, sich bei Extremhochwässern auszubreiten, gäbe es halb so viele Probleme. - Aber auf die zahlreich vorliegenden Fachaussagen gibt man bei uns bekanntlich weniger als auf harte Technik. Klug aus gemachter Erfahrung - geht bei uns offenbar (noch) nicht.

Alte Weide, Auwaldrest – liegend-stehend. Gäbe man der Elbe Raum, sich bei Extremhochwässern auszubreiten, gäbe es halb so viele Probleme. – Aber auf die zahlreich vorliegenden Fachaussagen gibt man bei uns bekanntlich weniger als auf harte Technik. Klug aus gemachter Erfahrung – geht bei uns offenbar (noch) nicht.

Das nächste “Jahrhundert-/Jahrtausendhochwasser” kommt bestimmt.

Und jemand anderes ist schon da. - Biberweg zwischen Hangweg und Altwasser.

Und jemand anderes ist schon da. – Biberweg zwischen Hangweg und Altwasser.

Schon im Kleinen ist der Biber Landschaftsgestalter. Hier hat er einen Weg durch einen Urwald junger Weidenschösslinge geschnitten - Scharbockskraut gibt gelbe Frühlingsfarbe.

Schon im Kleinen ist der Biber Landschaftsgestalter. Hier hat er einen Weg durch einen Urwald junger Weidenschösslinge geschnitten – Scharbockskraut gibt gelbe Frühlingsfarbe.

Wo ein Baum so intensiv neu bearbeitet ist ...

Wo ein Baum so intensiv neu bearbeitet ist …

... ist die Biberburg oft nich fern. Diese liegt direkt vor dem Hangweg seewärts vom Alten Sandkrug im Feuchten.

… ist die Biberburg oft nich fern. Diese liegt direkt vor dem Hangweg seewärts vom Alten Sandkrug im Feuchten.

Und so schnitzt der Biber weiter.

Und so schnitzt der Biber weiter.

Gespiegelte liegende Weide - so lange noch Leben im Baum ist, treiben neue Schosse. An einem Ast ist dies schon Vergangenheit, ein anderer lässt neues Grün spriessen.

Gespiegelte liegende Weide – so lange noch Leben im Baum ist, treiben neue Schosse. An einem Ast ist dies schon Vergangenheit, ein anderer lässt neues Grün spriessen.

Möge er immer genügend Bäume für seine Ernährung und seine Handwerkskunst finden.

Möge er immer genügend Bäume für seine Ernährung und seine Handwerkskunst finden.

Wie die Speichen eines Rades - Weidenkunst zwischen Elbe und Elbhang.

Wie die Speichen eines Rades – Weidenkunst zwischen Elbe und Elbhang.

Wo nicht genügend Vorland ist, stehen auch keine Bäume.

Dort und anderswo lenken Buhnen den Weg der Elbe.

Dort und anderswo lenken Buhnen den Weg der Elbe.

Read Full Post »

Wenn man schon in der Gegend ist, lohnt ein Besuch des Biosphaerium Elbtalaue, das im Schloss Bleckede entstand.

Hier folgt, nach ausführlichem Vorstellen von Fischen im Müritzeum, Waren (s. Blog vom 25. Mai 2013), eine kleine Fisch-Ergänzung.

Nun ist es nicht mehr weit.

Nun ist es nicht mehr weit.

Die Erläuterung früherer Baukunst, z.B. am Beispiel des Dachstuhls, ist ausgesprochen interessant. Also: auf, ganz nach oben unters Dach!

Die Erläuterung früherer Baukunst, z.B. am Beispiel des Dachstuhls, ist ausgesprochen interessant. Also: auf, ganz nach oben unters Dach!

Beim Aussichtsturm wurde geschickt alte mit neuer Bausubstanz verknüpft.

Beim Aussichtsturm wurde geschickt alte mit neuer Bausubstanz verknüpft.

Zwar unscharf, aber weil`s so beeindruckend ist: alter, männlicher Brassen mit - nein, nicht Parasiten: Laichausschlag.

Zwar unscharf, aber weil`s so beeindruckend ist: alter, männlicher Brassen mit – nein, nicht Parasiten: Laichausschlag.

Die bunte Rotfeder aus der Karpfenfamilie.

Die bunte Rotfeder aus der Karpfenfamilie.

Und dann ist da noch, gut versteckt, der große Fisch- und mehr-Esser, der Wels.

Und dann ist da noch, gut versteckt, der große Fisch- und mehr-Esser, der Wels.

Und überall - Spuren und Infos zum Biber. - In Realität sieht man die Spuren fast nie, der Lümmel zieht mit seinem Spatelschwanz alles platt.

Und überall – Spuren und Infos zum Biber. – In Realität sieht man die Spuren fast nie, der Lümmel zieht mit seiner “Kelle” alles platt.

Was, zum Teufel, soll denn beim Biber eine “Kelle” sein!?

Auf der Rückfahrt sehen wir noch einen Weissstorch auf dem Nest - wenn das kein Glück bringt ...

Auf der Rückfahrt sehen wir noch einen Weissstorch auf dem Nest – wenn das kein Glück bringt …

Elbe und kleiner Priel - vor der Alten Salzstraße am Abend.

Elbe und kleiner Priel – vor der Alten Salzstraße am Abend.

Blick über die Elbe - Hoffnung auf gutes Wetter morgen besteht.

Blick über die Elbe – Hoffnung auf gutes Wetter morgen besteht.

 

Read Full Post »

Schon ein Bisschen her - Töster Morgen am 9. April, es geht Richtung Elbe in den Frühlingsurlaub.

Schon ein Bisschen her – Töster Morgen am 9. April, es geht Richtung Elbe in den Frühlingsurlaub.

Am nördlichen Elbe-Ufer angekommen. Auf historischem Grund, Alte Salzstraße am Fähranleger, blicken wir in den Weststurm.

Am nördlichen Elbe-Ufer angekommen. Auf historischem Grund, Alte Salzstraße am Fähranleger, blicken wir in den Weststurm.

Im Treibgut sehen wir erste Zeichen - nein, das ist kein angespitzter Zaunpfahl.

Im Treibgut sehen wir erste Zeichen – nein, das ist kein angespitzter Zaunpfahl.

Gut ausgestattet gegen den Wind wollen wir eine Wanderung entlang des beeindruckenden Elbhangs machen.

Gut ausgestattet gegen den Wind wollen wir eine Wanderung entlang des beeindruckenden Elbhangs machen.

Und schon bricht die Sonne ein wenig durch - silberne Elbe.

Und schon bricht die Sonne ein wenig durch – silberne Elbe.

Aha, der "Zaunpfahl-Anspitzer" als Skulptur.

Aha, der “Zaunpfahl-Anspitzer” als Skulptur.

Der Wander- und Radweg liegt genau zwischen Auwald und Hangwald. Wer standortabhängige Besiedlung mit Bäumen und mehr bestaunen möchte, geht hier richtig.

Der Wander- und Radweg liegt genau zwischen Auwald und Hangwald. Wer standortabhängige Besiedlung mit Bäumen und mehr bestaunen möchte, geht hier richtig.

Eine Vielzahl auch alter Bäume findet sich, hier Rindenvielfalt einer Altpappel.

Eine Vielzahl auch alter Bäume findet sich, hier Rindenvielfalt einer Altpappel.

Viele Bäume aber werden nicht alt. Hier ein erster Eindruck der Leistungen des marodierenden Großnagers ... Pardon, lieber Biber!

Viele Bäume aber werden nicht alt. Hier ein erster Eindruck der Leistungen des marodierenden Großnagers … Pardon, lieber Biber!

Auf dem Rückweg sehen wir ein seltenes Binnenschiff, Gischt am Bug. Wieso soll die Mittlere Elbe entnatürlicht werden, wenn schon hier, vor dem Elbeseitenkanal, (fast) keine (subventionierte ! !) Schifffahrt stattfindet?!

Auf dem Rückweg sehen wir ein seltenes Binnenschiff, Gischt am Bug. Wieso soll die Mittlere Elbe entnatürlicht werden, wenn schon hier, vor dem Elbeseitenkanal, (fast) keine (subventionierte ! !) Schifffahrt stattfindet?!

Wieder an der Anlegerlandzunge - Frau und Hund werfen harte Schatten beim Sonnendurchbruch.

Wieder an der Anlegerlandzunge – Frau und Hund werfen harte Schatten beim Sonnendurchbruch.

Toll, dieser plötzliche Stimmungswechsel - Blick auf den Auwaldrest.

Toll, dieser plötzliche Stimmungswechsel – Blick auf den Auwaldrest.

Hier also werden wir eine Urlaubswoche verbringen - wir sind gespannt.

Hier also werden wir eine Urlaubswoche verbringen – wir sind gespannt.

Vorweg gesagt: das war prima!

Wird fortgesetzt.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.